Sein, der wir sind.

Sein, der wir sind!

Das ist die logische ud kosequente Fortführung des Gedankens ‚Sein, der ich bin!‘, den es mit Leben zu erfüllen gilt.

Angenommen, alle Menschen lebten nach dem Prinzip ‚Sein, der ich bin!‘, und hätten aufgehört, etwas sein zu wollen, was sie nicht sind, dann lebten wir als Gemeinschaft die Idee des ‚Sein, der wir sind!‘.

Das, was für den Einzelnen gilt, gilt natürlich zu allererst für die Welt und den Kosmos, denn die Welt ist ein Lebewesen und der Einzelne eine Zelle davon.

Solange aber nicht alle Mensch so denken, liegt es an uns, dieses Denken in die Welt zu tragen. Und es wird Zeit, uns endlich als Eines zu verstehen, zwar in sich differenziert, aber eins.